tldr; +++ Mini-Barcamp cowirkCamp +++ Barcamp Effekte +++ Lernraum und Experimentierraum +++ cowirkCamp Themen +++ Online Barcamp Begleitung

Vielleicht habt ihr noch nicht erlebt, welche wunderbare Effekte eine Veranstaltung im Barcamp-Format hat. Da sich die cowirk.space Community monatlich zu einem Mini-Barcamp versammelt, gebe ich euch hier einen Einblick, was das Besondere an diesem Veranstaltungsformat ist. Und wie wir hier in diesem Format zusammen cowirken. Dazu aktualisiere ich regelmäßig in diesem Beitrag, zu welchen Themen wir uns in den Monaten seit Januar dieses Jahres ausgetauscht haben.

Du weißt gar nicht, worum es geht? Dann lies weiter und sprich mich gerne an!

Ganz zuerst einmal: Was ist ein Barcamp?

In einem Satz: Ein Barcamp ist ein Veranstaltungsformat, das ohne vorab definierte Speaker und Vortragsthemen den Raum gibt für den Austausch untereinander und dem Lernen mit- und voneinander. Teilnehmer:innen eines Barcamps sind mit ihrem Wissen, ihren Perspektiven und Erfahrungen immer auch gleichzeitig Teilgebende.

Zu Beginn des Barcamps gestalten die Teilnehmer:innen die Agenda mit den Themen, die für die Anwesenden relevant sind. Dazu kann jede:r Themen vorschlagen, die dann in so genannten Sessions besprochen werden. Der Plan wird passend Sessionplan genannt.

Neben dem Termin ist der zeitliche Rahmen und die Struktur definiert:

  • Es gibt einen Anfang, zu dem sich alle Teilnehmenden einfinden, für das Kennenlernen und die Sessionplanung.
  • Es gibt eine große Pause, meist die Mittagspause.
  • Die Sessions finden parallel in sogenannten Runden statt, die typischerweise maximal 45 Minuten dauern.
  • Zwischen den Sessions gibt es jeweils kurze Pausen von 15 Minuten.
  • Es gibt ein Ende, zu dem sich im Plenum alle Teilnehmenden über das Barcamp austauschen.
cowirkCamp Logo

Ihr seht: Ein Barcamp ist ein super Beispiel für Timeboxing, Lernraum und eine große Prise Selbstverantwortung. Für die Einhaltung des Zeitplans sind alle Teilnehmenden und auch Sessiongebenden gemeinsam verantwortlich. Genauso kümmern sie sich auch um die Dokumentation der parallel stattfindenden Sessions, damit andere zumindest ein paar Stichpunkte mitnehmen können.

Das Event-Format Barcamp ist inzwischen in vielen verschiedenen Varianten anzutreffen: Da gibt es Barcamps mit Branchen- oder Themen-Fokus, thematisch offenere Barcamps mit Lokalbezug oder auch unternehmensinterne Barcamps für die Vernetzung untereinander.

cowirkCAMP

Zu den Community-geschlossenen Barcamps zählt das monatliche cowirkCAMP. Bereits im ersten Monat der jungen Community kamen wir auf die Idee, diesen weiteren Lern- und Expermimentier-Raum zu schaffen, um sich besser kennenzulernen und um Fragestellungen oder Themen zu vertiefen, die in den Einheiten der Tagesstruktur entstehen.

Da wir das Barcamp bewusst kurz halten und nur über zwei Runden anbieten, nennen wir es mini-Barcamp. Für diesen Termin nehmen sich die Cowirker:innen die Zeit, um mehr in den Austausch mit den anderen Menschen der cowirk.space Community zu kommen. Um gemeinsam Ideen weiterzuspinnen.

Über den Monatsverlauf notieren wir in einer Vorschlags-Liste interessante Themen. Daraus entwickeln wir zusammen am Abend des cowirkCAMP das Programm der zwei Stunden.

cowirkCAMP
Barcamp Zone im cowirk.space

Effekte des cowirkCAMP

Neben der Vernetzung, dem besseren Kennenlernen, dem Austausch mit interessanten Expert:innen und dem Erweitern des fachlichen Horizonts ist ein wichtiger Effekt des cowirkCAMP das Erleben der virtuellen Community – gemeinsam wirksam werden – in der größeren Gruppe cowirken. Es stellt darüber hinaus einen Anknüpfungspunkt dar für diejenigen, die aufgrund ihrer beruflichen Anforderungen nur sporadisch an den Tagesstrukturen teilnehmen können. Eine feste Gruppe entsprang einer Session, die sich seither samstags trifft und entlang des LernOS-Leitfaden Sketchnoting gemeinsam die eigenen Zeichen-Skills entwickelt.

Aus den verschiedenen Barcamp Sessions der cowirkCAMPS, die bislang stattfinden, habe ich für diesen Beitrag die Themenvorschläge gesichtet. Grob teilte ich die Sessions in Lernen und Experimentieren auf und liste sie hier in alphabetischer Reihenfolge auf:

Lernraum zu Themen passend zur Community*

  • Ask Me Anything Online Seminar
  • Cybersecurity für dich persönlich
  • Cyber Security für Solo-Selbständige
  • Future Skill Set
  • Gründen allein oder gemeinsam, wenn ja wie viel
  • How to brief your Designer 🙂
  • NaNoWriMo – was ist das, wer macht mit?
  • Personal Kanban – mehr als ein Taskboard
  • Tauschen statt kaufen
  • Utopie Konferenz 2021 und Utopie Camps
  • Was du über SEO & Co. wissen solltest
  • Working Out Loud – Warum? Wie? Was?
  • 4L Retro Conceptboard

Experimentierraum-Sessions*

  • Cryptpad & Co. ausprobieren
  • Grundsätze angehen
  • Spiel Ideenkaraoke ausprobieren
  • Team Challenge #NICHTOBER
  • Wie das Thema Zeichnen angehen?
  • YouTube als Marketing-Instrument oder „Ausprobier“-Plattform

Hm, warum sieht die Liste aus den Experimentierraum-Sessions im Vergleich so übersichtlich aus? Das ist leicht erklärt: Mit anderen etwas ausprobieren, erprobte Arbeitsabläufe oder digitale Werkzeuge anderer Cowirker:innen kennenlernen – das tun wir oft im Anschluss an eine Tagesstruktur. Das macht den offenen Wohlfühl-Clan besonders: Wo könnt ihr das sonst tun?

Darf ich denn da mitmachen?

Wenn du Teil der cowirk.space Community bist, sehr gerne und unbedingt.

Barcamp cowirkCAMP
Wortwolke Barcamp cowirkCAMP

Du brauchst Hilfe bei deinem virtuellen Barcamp? Ruf.uns.an!

Das cowirkCAMP ergab sich auch sehr schnellt als Format, da im Kernteam erfahrene Barcamp-Moderator:innen und -Macher:innen dabei sind. Selber nehme ich seit 2008 an Barcamps teil, gebe Sessions, moderiere die Sessionplanung oder bin aktives Mitglied in Barcamp-Organisationsteams. Lange Zeit schon im physischen Raum und bereits früh in 2020 auch virtuell. Gemeinsam sowie jeweils in anderen Kooperationen haben Christopher Schmidfhofer und Doris Schuppe bereits einige Konferenzen und Barcamps erfolgreich in den virtuellen Raum geführt. Sprecht uns gerne an: Kontakt via Christopher oder Doris!

Herzliche Grüße,
Doris

cowirkCAMP

Illustration: Doris Schuppe mit canva.com sowie kits.blog/cloud/ • Screenshot cowirk.space

* aktualisiert 29. Sept 2021